Pressemeldungen

PRESSEMELDUNGEN

FREIBADFEST
17.07.2016

Südkurier Bericht

VS-Tannheim (jdk) Besser hätten die Voraussetzungen für das diesjährige Freibadfest des Fördervereins nicht sein können, denn das Wetter meinte es gut mit den Gästen und Veranstaltern. Schon die zahlreichen Fahrräder und Autos auf den extra ausgewiesenen Stellplätzen ließen auf ein volles Bad schließen. So zeigte sich auch Doris Riesle vom Vorstand hocherfreut, dass so viele Besucher den Förderverein an diesem Tag unterstützten. Das Programm bot auch für Jung und Alt allerhand interessantes. Die Freunde des Wassers konnten sich in dem strahlend blauen Becken tummeln, eine aufblasbare Rutsche erfreute sich große Beliebtheit. Aber auch der Walkingball mit seinen unzähligen Bewegungsmög-lichkeiten war stets belegt. Wer es ruhiger genießen wollte, konnte sich einer wohltuenden Massage unterziehen.

Die Hüpfburg lud zum Trocken-planschen unter den schattigen Bäumen ein. Zahlreiche Familien fanden ihren Schwimm- und Planschspaß entweder im großen Becken oder aber im Kinderbecken. Hier können gerade die Kleinsten ihre ersten Berührungsängste mit dem feuchten Nass mit viel Lachen überwinden. Der reich gedeckte Mittagstisch bot neben den üblichen Würsten oder Steaks in diesem Jahr erstmals ein besonderes Highlight. In zwei riesigen Pfannen von Don Antonio aus Villingen blubberte eine köstliche Paella, welche allein schon durch ihren Duft und die sichtbaren Köstlichkeiten zum Essen einlud. Im Verkaufswagen des Tannheimer Hofladens warteten leckere Kuchen auf die Cafe-Gäste. Das Duo Githa aus dem benachbarten Brigachtal wusste die Gäste bestens zu unterhalten. In einem Gespräch mit dem SÜDKURIER zeigte sich Doris Riesle über die bisherige Saison nicht so zufrieden. Wetterbedingt kamen bislang lediglich 2000 Besucher in das Freibad, wobei allein am vergangenen Wochenende 530 Badegäste den Weg in das kleine Familienbad gefunden hatten.

Wenn das Thermometer in den kommenden Tagen um 12.00 Uhr 20 Grad in Tannheim anzeigt, wird das reine Schönwetterbad geöffnet. Sollten sich Schwimmwillige unschlüssig sein, können sie unter der Telefonnummer 07705/674 entsprechende Informationen einholen.

JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG
22.03.2010

Duo übernimmt Ruder im Verein: Sybille Bippus und Doris Riesle teilen sich Vorsitz bei den Freibadfreunden. Sybille Bippus und Doris Riesle sind die beiden neuen Vorsitzenden des Fördervereins »Freibad Tannheim«. Bei der Jahreshauptversammlung traten sie die Nachfolge von Karl-Heinz Bartsch-Pubanz an. Mit 321 Mitgliedern sind die Freibadfreunde Tannheims größter Verein. Mit einem finanziellen Polster von 40 000 Euro wohl auch der finanziell erfolgreichste. Gespart werde für die anstehende Sanierung des 33,3 Meter langen Beckens, berichtete Bartsch-Pubanz, das rund 200 000 Euro verschlingen werde. Ansonsten ist das 1957 erbaute Freibad in den letzten fünf Jahren mit der Investition von 152000 Euro runderneuert worden. Und trotz um mehr als 20 Prozent gestiegener Energiekosten halte man konsequent an familienfreundlichen Eintrittspreisen fest. Im Jahr 2009 habe man mit 13 800 Badegästen einen Besucherrekord verbuchen können, berichtete der Vorsitzende. Ab sofort werden die Mitglieder das Bad wieder in ehrenamtlichen Arbeitsstunden auf den Sommer vorbereiten, die sechste Saison beginnt am 22. Mai. Als für den Verein »herausragende Persönlichkeit« verabschiedete Bartsch-Pubanz das »technische Herz« Gerhard Häsler aus dem Vorstand. Als Schatzmeister wurde Peter Ruf wiedergewählt, ihm zur Seite steht Inge Merz. Nadine vor dem Berge ist weiterhin Schriftführerin zusammen mit Jochen Kohlmann. Im Beirat sitzen künftig Bernhard Hartl, Anja Keller, Helga Eilts und für den ausgeschiedenen Josef Wangler Katharina Volz. Im Ausblick auf die neue Saison verwies der neue Vorstand auf das Freibadfest mit Kinderflohmark am 11. Juli und auf das noch nicht terminierte Sponsorenschwimmen.

GENERALVERSAMMLUNG
25.03.2009

Badespaß für weniger Geld. Wasserratten, die das Tannheimer Schwimmbad bevorzugen, können sich freuen: Für die kommende Saison werden dort die Eintrittspreise nicht erhöht. Im Gegenteil, sie werden sogar gesenkt. Damit bleibt das Freibad seinem Vorsatz, ein familienfreundliches Schwimmbad zu sein, durchaus treu. Dies bestätigte auch Bundeskanzlerin Angela Merkel in einem Schreiben an den Verein. Das Hauptziel des Fördervereins Freibad Tannheim, nämlich noch besser zu werden, konnte erreicht werden und wird weiterhin das Ziel bleiben, stellte der erste Vorsitzende Karl-Heinz Bartsch-Pubanz zufrieden fest. Schatzmeister Peter Ruf informierte über die gewaltigen Bewegungen bei den Finanzen. Den Einnahmen in Höhe von 80.154 Euro stehen Ausgaben mit einer Summe von 73.537 Euro gegenüber. Die Sanierung des Dachs der Umkleiden und der Treppe zum WC sowie das Fundament und Kinderrutsche wollen nicht nur erledigt werden, sondern auch bezahlt. »Dank des Sponsorenschwimmen kommt die Kinderrutsche, sobald das Fundament steht. Bestellt ist sie, und sie ist rot«, freute sich Schatzmeister Peter Ruf. Die Wassertemperatur soll bei 24 Grad bleiben, sagte Bartsch-Pubanz. Viele Bäder senkten die Temperatur auf 21 Grad, aber dies wolle der Förderverein nicht nachmachen. Wunsch Eröffnungstermin ist der 17. Mai. Da es sich beim Tannheimer Freibad um ein Schönwetterbad handelt, können sich Interessierte bei unbestimmter Wetterlage unter Telefon 07705/674 informieren, ob das Bad geöffnet ist.